Erstellt Nutzungsdauer.com auch Bausubstanzgutachten?

Unsere Sachverständigen sind selbstverständlich auch in der Lage, Bausubstanzgutachten zu erstellen und das Verfahrens zur Ermittlung des Abnutzungsvorrats von Baustoffen (ERAB) anzuwenden.

In der Regel tun wir dies jedoch nicht, sondern stellen stattdessen auf die wirtschaftliche Restnutzungsdauer ab. Der BFH hat mit Urteil vom 28. Juli 2021 – IX R 25/19 letztinstanzlich für Recht erkannt:

“Die Vorlage eines Bausubstanzgutachtens ist nicht Voraussetzung für die Anerkennung einer verkürzten tatsächlichen Nutzungsdauer.”