Kann ich auch bei einer geerbten Immobilie eine Gebäude-AfA geltend machen?

Für den Erben die „Fußstapfentheorie“. Er übernimmt die Anschaffungskosten für das Gebäude und kann den Restwert mit dem ursprünglichen Abschreibungssatz und -betrag geltend machen. Hatte der Erblasser die Immobilie aber z.B. bereits 50 Jahre im Bestand, so ist sie bereits vollständig abgeschrieben und eine Abschreibung ist nicht mehr möglich.